Navigation




Ausgeglichene Hinrunde durch Sieg gegen Ebersdorf

15-12-2005 @ 00:00, Berichte Volleyball 1. , Micha

Am Donnerstag dem 15. Dezember sind wir zu unserem letzten Spiel der Hinrunde nach Ebersdorf gefahren. Nach der Niederlage gegen Ascota mussten wir das Spiel gewinnen um unseren Punktestand auszugleichen. Doch bevor es losging konnten wir uns erst einmal ansehen wie unsere Gegner gegen Textima III spielen. Außerdem konnten wir uns so an den Krach durch die "Fans" der Gastgeber gewöhnen- Die Ebersdorfer brauchten zwar 3 Sätze, aber Sie bezwangen Textima. Nach dem Spiel war uns klar, dass Ebersdorf ein schwerer aber bezwingbarer Gegner war. Auch wenn wir diesmal ohne Liebero spielen würden.

Jetzt waren wir am Zug. Unsere Gegner machten von Anfang an Druck. Wir hielten mit, fanden jedoch nicht richtig in unser Spiel. Durch Annahmefehler und zu wenig Druck bei den Angriffen konnten wir die Ebersdorfer nicht bezwingen und verloren den ersten Satz. Im zweiten Satz kam Stefan für Janek ins Feld. Wir hatten uns eingespielt und an die hohe Halle gewöhnt. Gleich zu Anfang erspielten wir uns eine Führung von 5:1. Die Annahme funktionierte und auch die Angriffe wurden härter. Außerdem hatten wir uns auf die Ebersdorfer eingestellt. Wir bauten unseren Vorsprung noch etwas aus. Aber durch kleineren Fehler und etwas Pech kamen unsere Gegner wieder etwas heran. Der Satzgewinn war jedoch nicht wirklich in Gefahr. So musste die Entscheidung im 3. Satz fallen. Bei den Ebersdorfern zeigte sich immer mehr, dass sie schon 5 Sätze hinter sich hatten. Es kamen fast keine Angriffe mehr vom Gegner. Wir dominierten das Spiel, konnten uns jedoch nicht absetzen. Trotzdem zeigte sich unser Team während des ganzen Spiels ruhiger als noch zu Anfang der Saison. Trotz ein paar verschlagener Angriffe blieben wir aggressiv. Und am Ende reichte es für den Sieg und damit einen ausgeglichenen Punktestand nach Abschluss der Hinrunde. Dieser Sieg war nicht nur für den Punktestand sondern auch für das Selbstvertrauen des ganzen Teams wichtig.


Mitspieler: Ingo Klimmt, Peter Matschewsky, Janek Skora, Marcel Lippoldt, Stefan Lormis, Michael Schellenberger, Robin Klimmt

Auswärtsniederlage bei Ascota

05-12-2005 @ 00:00, Berichte Volleyball 1. , Micha

Nach unseren letzten zwei Heimsiegen hieß es jetzt: Endlich ein positives Punkteverhältnis herstellen! Unser Gegner war die uns gut bekannte TuS Ascota.

Wir starteten gut in den ersten Satz und konnten uns trotz recht unkonzentriertem Spiel eine 21:17 Führung herausarbeiten. Aber leider waren wir uns wahrscheinlich schon viel zu früh sicher, dass dieser Satz an uns geht. Nach Auszeit Ascota leisteten wir uns drei unnötige Annahmefehler und Alles war wieder offen. In der Endphase dieses Satzes hatte Ascota die besseren Nerven und gewann.

Der zweite Satz ging denkbar schlecht los, so stand es gleich 7:1 für den Gegner und unsere Nerven lagen am Boden. Doch wir kämpften uns noch einmal ins Spiel zurück und konnten zum 15:15 ausgleichen. Jedoch gelang es uns nicht den Satz zu gewinnen und damit das Spiel nochmal spannend zu machen.

Besonders auffällig war an diesem Tag unsere Annahme- und vor Allem Angriffschwäche.

Mitspieler: Ingo Klimmt, Peter Matschewsky, Janek Skora, Marcel Lippoldt, Stefan Lormis, Michael Schellenberger, Danny Reuter (Libero)

Sieg gegen den SSV Chemnitz

23-11-2005 @ 00:00, Berichte Volleyball 1. , Micha

Ingo gab vor dem Spieltag die Zielstellung, zwei 2:0 Spiele für Alfred, heraus. Konzentriert begannen die Männer um Neuling Robin. Der Vorsprung betrug bis zum 16:14 immer um die der Zähler. Dann kamen wieder die "berühmten" 5 Punkte wo fast nichts geht. Der SSV steht jetzt im Block besser und wir trauen uns nicht so richtig. Doch nach der Auszeit binden wir mit 25:22 den Sack zu.
Die Nervosität können wir auch im zweiten Satz nicht ablegen, die Gäste führen mit 5:0 und 13:7. Zeit für eine Auszeit. Luft holen, Mut machen! -> Los geht's! 8 Punkte hintereinander und die Gäste beginnen mit dem Schiri zu diskutieren... Jetzt lassen wir uns den Vorsprung nicht mehr nehmen. 25:19 für die Alfreds.
Neuling Robin bringt mit seiner Leistung mehr Sicherheit und Schwung uns Team. Eine echte Verstärkung!

Mitspieler: Ingo Klimmt, Marcel Lippolt, Peter Matschewsky, Janek Skora, Michael Schellenberger, Danny Reuter, Stefan Lormis, Robin Klimmt

Die Erwartungen erfüllt und ausgeglichenes Punkteverhältnis

23-11-2005 @ 00:00, Berichte Volleyball 1. , Micha

Unspektakulär das zweite Spiel an diesem Tag. Eigentlich haben wir den Gegner beherrscht, wir waren schneller und auch stärker im Angriff. Trotzdem gelingt es nicht deutlicher in Führung zu gehen. Trotz 19:13 Führung geht der erste Satz "nur" 25:22 an uns.
Im zweiten Satz dann mehr Druck von uns und nach dem 25:22 Gewinn des Satzes haben wir Ingos Zielstellung umgesetzt: 4:0 Punkte heute Abend!

Schielen wir in der Tabelle wieder nach oben? Am 5. und 15.12. werden wir in den Auswärtsspielen sehen wo es hingeht...

Mitspieler: Ingo Klimmt, Marcel Lippolt, Peter Matschewsky, Janek Skora, Michael Schellenberger, Danny Reuter, Stefan Lormis, Robin Klimmt

2. Heimspiel 2. Heimspiel 2. Heimspiel 2. Heimspiel 2. Heimspiel 2. Heimspiel 2. Heimspiel 2. Heimspiel 2. Heimspiel 2. Heimspiel

Fehlendes Selbstvertrauen oder schlechte Kondition???

26-10-2005 @ 00:00, Berichte Volleyball 1. , Micha

Nach einem sicher gewonnenen ersten Spiel, wurde uns im ersten Satz gegen TEXTIMA III unsere schlechte Annahme zum Verhängnis. Schnell war der Gegner 5 Punkte enteilt. Auszeiten, Diskussionen, nichts half, trotz Aufholjagd verloren wir verdient 23:25.
Der zweite Satz begann besser. Konstant gute Leistungen unserer beiden Zuspieler Marcel und Ingo (in allen 2 Spielen dieses Punktspieltages) sowie eine deutliche Steigerung von Peter im Angriff machten es möglich. Wir führten mit 19:16. Der Gegner nahm Auszeit und uns verließ in dieser Auszeit sämtlicher Mut (oder Kondition?). 19:19 Gleichstand, 19:20 erste Führung des Gegners in diesem Satz, Auszeit von unserer Seite, aber nichts ging mehr.
Wir verloren 20:25!

Fazit: Bei 4 eingesetzten Angreifern nur einer mit guter Durchschlagskraft reicht für eine gleichstarke Mannschaft nicht aus. Wieso die Angriffsleistungen in beiden Spielen so unterschiedlich waren, bleibt vom Trainer zu klären.

Mitspieler: Ingo Klimmt, Marcel Lippolt, Peter Matschewsky, Janek Skora, Michael Schellenberger, Danny Reuter, Stefan Lormis, (Silvio Eckert), (Kai-Uwe Seidel)

Der 1. Saisonsieg ist eingefahren!

26-10-2005 @ 00:00, Berichte Volleyball 1. , Micha

Als Absteiger aus der 2. Liga gingen wir nach zwei verlorenen Auftaktspielen sehr nervös in den ersten Satz unseres dritten Spiels. Der Gegner TSV 1950 Chemnitz erwies sich als sehr entgegenkommend. Fehler in unserer Ballannahme wurden zum Glück nicht bestraft und so blieb der erste Satz lange Zeit ausgeglichen. Dank einer besonders guten Angriffsleistung von Stefan konnten wir uns Ende des ersten Satzes absetzen und gewannen 25:18.

Im zweiten Satz wurde der Gegner durch sehr gute Angabeleistungen von Micha und Ingo zu vielen Fehlern in der Annahme gezwungen und wir gewannen mühelos 25:14. Erstaunlich gut war die Effizienz unseres Angriffes, weder Stefan noch Micha wurden vom gegnerischen Block gestellt.

Fazit: Mit dieser Leistung braucht man vor künftigen Gegnern keine Angst haben.

Mitspieler: Ingo Klimmt, Marcel Lippolt, Peter Matschewsky, Janek Skora, Michael Schellenberger, Danny Reuter, Stefan Lormis, Silvio Eckert, (Kai-Uwe Seidel)

Versuch der Wiedergutmachung

13-10-2005 @ 00:00, Berichte Volleyball 1. , Micha

Nachdem unser erstes Punktspiel hoffentlich der Tiefpunkt der diesjährigen Saison war, wollten wir uns beim Aufsteiger Harthau stark steigern und versuchen unseren ersten Sieg einzufahren. Die Stärke von Harthau war durch ihren Turniersieg bei unserem eigenen Turnier bekannt und von anderer Seite bestätigt: „Die sind zu stark für die dritte Stadtklasse und gehören weiter hoch“. Zunächst pfiffen wir das erste Spiel Harthau gegen Ascota II. Dabei gab es für Ascota überhaupt nichts zu holen.

Nach einer ordentlichen Erwärmung und dem Einspielen ging es endlich los. Wir begannen in unserer gewohnten Aufstellung und konnten gut mithalten. Die Annahmen, das Blockspiel und die „Bodenarbeit“ waren gut. Der einzige Makel war die Effizients der Angriffe. Auch wurden keine Aufgaben verschlagen, da wir alle hochkonzentriert an unsere Aufgabe gingen. Wir lagen oft hinten, konnten wieder ausgleichen aber keinen Vorsprung rausarbeiten. So ging der 1. Satz trotz einiger sehenswerter Angriffs- und Abwehrszenen mit 25:21 verloren. Auch im zweiten Satz ging das Spiel so weiter. Wir konnten gut mitspielen, aber das Quäntchen mehr variieren und den Gegner ständig mit Angriffen zu beschäftigen und Angriffe sofort erfolgreich abzuschließen, fehlt uns noch. Einige Bälle gingen leider auch unglücklich ins Aus. So ging der Satz auch mit 25:21 verloren.

Als Fazit lässt sich sagen, dass es eine große Steigerung zum ersten Spiel gab. Für das weitere Training ist die Verbesserung der Schnelligkeit, Angriffshöhe und Angriffsstärke sowie Zuspielkonstanz wesentlich. Vielen Dank auch an die uns begleitenden Fans und Jörg, der als Ersatzspieler noch nicht zum Einsatz kam.

Mitspieler: Ingo Klimmt, Peter Matschewsky, Janek Skora, Marcel Lippoldt, Stefan Lormis, Michael Schellenberger, Danny Reuter (Libero), (Jörg Roßner)

Erfolgloser Saisonauftakt

30-09-2005 @ 00:00, Berichte Volleyball 1. , Micha

Nach zwei verlorenen Trainingsspielen in der Saisonvorbereitung gegen Röhrsdorf II sowie gegen MsG Chemnitz, bestritt unsere Mannschaft ihr erstes Spiel gegen den TuSV Gablenz.
Nach einem desaströsen ersten Satz fand unser Team nach dem Seitenwechsel ins Spiel. Mir mehr Einsatz und Konzentration konnten wir zum 1:1 ausgleichen. Im Entscheidungssatz war Gablenz besser und konnte am Ende die zwei Punkte für sich verbuchen.

Man muss sagen es war eine verdiente Niederlage gegen einen nicht übermäßig starken Gegner, denn letztendlich war der Misserfolg auf unsere vielen individuellen Fehler zurückzuführen.

Mitspieler: Ingo Klimmt, Peter Matschewsky, Janek Skora, Marcel Lippoldt, Stefan Lormis, Kai-Uwe Seidel, (Silvio Eckert)

Spiel in Gablenz Spiel in Gablenz Spiel in Gablenz Spiel in Gablenz Spiel in Gablenz Spiel in Gablenz Spiel in Gablenz Spiel in Gablenz