Navigation




Schwache Leistung führt zu zwei Heimniederlagen

16-12-2013 @ 07:34, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Mit zwei Heimniederlagen gegen Ascota I und Textima II beendeten wir das Jahr 2013.

Mit starker Leistung Sieg gegen die USG

05-12-2013 @ 07:01, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern ging es in der Klimakammer der USG um wichtige Punkte und eine Standortbestimmung in der 1.Stadtklasse. Bei niedrig eingestellten Hallentemperaturen, damit wir wahrscheinlich träge und bewegungsfaul werden, durften wir das erste Spiel der USG gegen Textima pfeifen. Textima ließ durch ihre sprungstarken Angreifer Marc und Sascha nichts anbrennen und gewannen verdient mit 2:0.
Wir waren mittlerweile auch vollzählig in der Halle und begannen uns auf Betriebstemperatur zu bringen. Im ersten Satz begannen wir mit Eric und Hendrik auf Diagonal, Stefan und Micha Mitte, Marcel als Zusteller und Robert für den Rest. Wir begannen etwas nervös und brachten trotz guter Annahme keine ordentlichen Angriffe unter. Die Betriebstemperatur und die Konzentration stieg und wir spielten munter mit. Im Block waren wir immer etwas zu früh und auch im Angriff stimmte das Timing nicht perfekt. Mit Eric im Angriff konnten wir fleißig punkten, die Größe ist eben doch beim Volleyball von Vorteil. Mitte des Satzes lagen wir gut in Führung und zwangen die USG zur Auszeit. Danach steigerte sich die USG und machte vor allem über die Außen mit Blockanschlagen Punkte. Unser Block war zu dieser Zeit keine Wand. So wurde es knapp zum Satzende und trotz 2 Auszeiten und verschiedener Angriffsvarianten ging der Satz mit 22:25 verloren. Im zweiten Satz wechselte ich mit Micha und die Aufstellung blieb sonst gleich. Wir konnten eine Schippe drauflegen und blieben vor allem in der Annahme konstant gut. Die Abwehr steigerte sich und konnte dadurch viele Bälle noch zurück ins Spiel holen, die durch Blockberührungen oder Grundlinienschläge schon verloren schienen. Der Block verbesserte die Arbeit stark und Eric war mit seinen Angriffen in der Diagonalen und Linie nicht mehr zu bremsen. So blieben wir immer in Führung und konnten den Satz mit 25:19 gewinnen. Den Entscheidungssatz begannen wir auf der „Verliererseite“ mit der Vorgabe von mir mit Vorsprung zu wechseln. Wahrscheinlich war meine Ansage zu erschlagend, denn wir gerieten gleich in Rückstand. Wir kamen langsam in die Gänge, aber dann konnten wir 5 Aufgaben hintereinander nicht annehmen und es stand 5:10. Meine Worte im Hinterkopf schienen auf einmal Wirkung zu entfalten und wir kämpften uns mit guten Angriffen und erfolgreichen Blöcken heran und wechselten mit 13:12 auf die „Gewinnerseite“. Wir zogen nun unaufhörlich davon und ließen uns auch mit Auszeit nicht aus dem Rhythmus bringen. Es klappte einfach alles und die USG gab sich auf. So gewannen wir den Satz mit 25:20 und das wichtige Spiel.

Es spielten: Micha, Marcel, Hendrik, Eric, Stefan, Robert, Ingo
An der Seite: Volker


Mit Sieg und Niederlage beim ersten Heimspiel der Saison 2013/14

28-11-2013 @ 07:35, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern starteten wir zu unserem ersten Heimspiel der Saison undhatten fast alle Mann an Bord. Erstmals seit dem 10.10.2012 war auch Eric nach langer Verletzungspause mit dabei. Wir begannen mit Hendrik und Eric auf diagonal, Stefan und Andreas auf Mitte, Marcel als Zuspieler, Robert als Universal- und Hinterfeldangriff und ich als Libero. Der SSV hatte sich für die neue Saison verstärkt und wir wollen ein schönes Spiel abliefern und vielleicht ein paar Punkte mitnehmen. Wir begannen mit einer schnellen Zwei über Hendrik, das Feld war leider ein bisschen zu schmal, aber der Gegner beeindruckt und vorgewarnt. So begann ein munteres Spiel auf beiden Seiten jeder konnte seine Punkte machen. Leider hatten wir immer wieder kleine Schaltpausen und verschenkten damit wertvolle Punkte. Auch die sechs verschlagenen Aufgaben halfen nicht wirklich, um den SSV zu besiegen. Wir kamen zum Satzende immer näher ran und zwangen den Gegner beim 20:22 zu einer Auszeit. Danach waren zwei leichtfertige Fehler und der SSV konnte den Sack mit 22:25 gewinnen. Im zweiten Satz wechselten wir Micha mit Andreas. Der SSV konnte sich gleich wieder ein bisschen absetzen, da unsere Annahme sehr wackelig war. Es wurde schöne lange Ballwechsel gespielt, wobei sich auf beiden Seiten die Abwehr auszeichnen konnte. Unserem Spiel fehlte noch ein bisschen die verschiedenen Angriffsvarianten, damit der Gegner sich auf unser Spiel nicht so leicht einstellen kann. Eine erste Auszeit bei 5:10 half nicht wirklich und beim Stand von 11:19 musste die Zweite her. Danach ging es auf einmal viel besser und wir konnten den SSV mit Aufgaben und Angriffen unter Druck setzen und punkten. Die Aufschläge kamen nun auch viel besser und die Abstimmung klappte. Trotzdem ging der Satz mit 20:25 verloren, aber es war ein sehr schönes Spiel mit tollen Aktionen und vor allem langen Spielzügen.
Im zweiten Spiel ging es gegen den Aufsteiger Langenberg-Falken, der schon Helbersdorf II und die USG besiegt hatte. Sie kamen nur zu fünft auf das Feld, aber das kann auch gefährlich sein, da man sie unterschätzen kann. Wir begannen auch nicht besonders konzentriert und so gingen schon ein paar Punkte verloren. Wir spielten in beiden Sätzen solide unser Spiel und nachdem wir verstärkt Leger einsetzen, kamen auch die Punkte. Wir machten zwischendurch ein paar wirkungsvolle Angriffe und schaukelten uns zu einem 25:20 und 25:18. Damit waren erstmals drei Punkte für einen Sieg eingefahren.
In unserem Spiel ist noch viel Arbeit im neuen System notwendig, um die Effizienz und die Variabilität im Angriff zu verbessern. Auch in der Annahme gibt es noch viel Potential, damit die Annahme konsequent auf die Zuspielposition kommt. Nächste Woche gegen die USG ist eine wichtige Standortbestimmung, da wir in den letzten Jahren oft verloren haben und die USG unbedingt Siege brauchen.
Es spielten: Micha, Marcel, Andreas, Robert, Stefan, Hendrik, Eric, Ingo


"schneller" Nachwuchs ist da

13-11-2013 @ 09:54, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Hallo Volleyballer,
unser neuster Fan Natalie wurde am Dienstag, etwas eher als geplant, um 19:31 Uhr geboren. Robert und Julia vermelden 2580g Lebensgewicht auf eine Länge von 50 cm verteilt. Wir gratulieren und wünschen alles Gute, Gesundheit und Glück.


Ein bisschen mitgespielt, aber keine Bäume ausgerissen

06-11-2013 @ 08:12, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern ging es gegen Helbersdorf I und wir waren nicht zu 100% da, um Helbersdorf zu ärgern. Wir waren trotz Hennes Vergesslichkeit immerhin 6 Leute, das Schwein freut sich über eine Spende. So ging es erstmalig mit Joachim in der Anfangsaufstellung los. Wir spielten unser Spiel, aber der Biss fehlte. Im ersten Satz waren wir in der Annahme nicht gut. Wenn die Annahme stand und schnell gespielt wurde, konnten wir den Block von Helbersdorf ausspielen und unsere Punkte machen. Um Helbersdorf im Spielaufbau unter Druck zu setzen, mußten die Aufgaben mit Risiko gemacht werden, was leider zu oft daneben ging. So gingen viele Punkte zu leicht verloren.Da wir ständig unser neues System in neuer Aufstellung spielen, gibt es immer wieder Abstimmungsprobleme, was bei diesem Gegner nicht hilfreich ist. So ging der erste Satz verloren. Im zweiten Satz begannen wir sehr gut und konnten die ersten Punkte durch unser Spiel machen. Der Angriff konnte sich durchsetzen und auch die Annahme verbesserte sich. Wir hielten das Spiel bis Mitte des Satzes offen, aber dann kam ein kleiner Hänger mit verschlagenen Aufgaben und anderen kleinen Geschenken. So ging der zweite Satz auch verloren. Wir haben im gesamten Spiel zu wenige erfolgreiche Angriffe gebracht und an der Annahme auf die Zuspielerposition muss gearbeitet werden.

Es spielten: Micha, Robert, Stefan, Joachim, Marcel, Ingo

Holpriger Auftaktsieg im ersten Punktspiel

17-10-2013 @ 06:43, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend ging die Saison mit dem Spiel gegen den Aufsteiger Hartmannsdorf los und der erste Sieg war eigentlich Pflicht. Die Halle ist nun keine Lieblingshalle von uns und wir waren über die Abwesenheit von 5 1/2 Jahren nicht sonderlich böse. In der Vorbereitung waren wir mit unserem Turnier in Zeitz ganz zufrieden und die Personaldecke fürs Spiel war sehr gut. Wir begannen mit unserer "gewohnten" Aufstellung und Andreas spielte Libero. Wir spielten konzentriert, aber waren auch nervös. Es gab Abstimmunsprobleme und es gingen auch im gesamten Spiel Bälle leicht verloren.Mit den Aufgaben konnten wir nicht punkten, da die Wände zu nah am Spielfeld waren. So wurden die ersten Punkte mit ordentlichen Angriffen und gefühlvollen Legern eingefahren. Auch mit dem Blocken klappte es ganz gut und wir hatten immer ein beruhigten Vorsprung im Satz. In der Feldabwehr waren noch Reserven vorhanden. Den Satz gewannen wir 25:18 und der erste Punkt war auf der Habenseite. Im zweiten Satz kam wieder unsere bekannte Schwächephase und es lief auf keiner Position rund und alle machten leichte induviduelle Fehler. Hartmannsdorf brauchte uns nur den Ball rüber zu spielen und wir erledigten die Verwertung zu Punkten für Hartmannsdorf selber. Der Satz ging mit 12:25 verloren und es mußte der Entscheidungssatz her. Wir begannen auf der Verliererseite und fuhren die Konzentration wieder hoch. In der Abwehr wurde schwer geackert und auch aussichtslose Bälle wieder ins Spiel zurück gebracht. Im Angriff schlugen Hendrik und aus dem Hinterfeld Robert erbarmungslos zu und wir konnten in Führung liegend die Seite wechseln. Auf der "guten" Seite konnten wir den Vorsprung halten und bis 22:18 ausbauen. Dann verkrampften wir wider ein wenig und Hartmannsdorf kam ran (24:23). Den Siegpunkt erledigte freundlicherweise Hartmannsdorf mit einer verschlagenen Aufgabe selbst. Damit war das Minimalziel erreicht und wir können nun unbelastet in die nächsten Spiele gehen, da wir erstmals seit langem mal den dritten Satz gewinnen konnten und die Nervosität sich legen müßte. Wenn jeder seine Positonen und Laufwege verinnerlicht hat, müßte auch eine Steigerung in den nächsten Spielen machbar sein.

Es spielten: Micha, Hendrik, Marcel, Stefan, Andreas R., Robert,Ingo

an der Seite: Julia und Senior Schellenberger

stark besetztes Volleyballturnier in Zeitz mit 4.Platz beendet

17-09-2013 @ 15:01, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Am Sonnabend früh trafen sich Marcel, Micha, Hendrik,Ingo, Robert und Stefan mit Familie um nach Zeitz zu unseren Vorbereitungsturnier zu fahren. Dort wollten wir unser neues System testen und Spielpraxis für den Punktspielauftakt sammeln. Die Gegner waren alle höherklassig und wir konnten uns auf schwere Spiele gefasst machen. Wir durften gleich im ersten Spiel gegen den Gastgeber ran und begannen mit Marcel als Zuspieler, Hendrik und Micha als Diagonal, Stefan und Ingo Mitte und Robert als "Lückenfüller". Ohne große Schwierigkeiten konnten wir gleich voll loslegen und mit ordentlichen Angriffen von allen Positionen Punkt um Punkt machen. Der Gegner kam nicht ins Spiel und wir gewannen den Satz mit 21:4. Im zweiten Satz wurde beim Gegner groß gewechselt und wir kamen nun schwerer zu Punkten. Das Laufen zwischen den Positionen klappte ganz gut und es waren keine großen Lücken für den Gegner zu finden. Trotzdem ging der Satz mit 14:21 verloren. Nach zwei Spielen Pause mit Frühstück und physiotherapeutischer Behandlung unseres Zuspielers ging es gegen den Aufsteiger in die Landesliga Leuna. Wir begannen mit ein paar guten Aufgaben und gaben alles. Jeder war auf seiner Position hellwach und wir konnten mit variablen Angriffen, auch viel aus dem Hinterfeld, Punkt um Punkt machen. Natürlich schlugen auch vom Gegner schöne Angriffe bei uns ein, aber wir ließen uns nicht mürbe machen. So konnten wir den ersten Satz mit 24:22 für uns entscheiden. Im zweiten Satz legte Leuna noch eine Schippe drauf und wir waren in der Annahme nicht mehr stabil und verloren dadurch mit 9:21. Im dritten Spiel ging es gegen den letzten Sieger Arenshausen. Wir begannen wieder sehr konzentriert und unser Spiel klappte. Mit unseren verschiedenen Angriffsvarianten konnten wir viele schöne Punkte einfahren. Auch die Annahme stabilisierte sich und der Satz ging mit 21:14 an uns. Das einzige Manko des Turnier war es, dass wir nie den zweiten Satz für uns entscheiden konnten. Ob es an uns lag oder der Gegner immer noch eine Schippe drauflegen konnte, kann ich nicht genau einschätzen, aber das Phänomen kommt mir aus der vorigen Saison bekannt vor. So ging der zweite Satz mit 18:21 verloren. im letzten und entscheidenden Spiel ging es gegen Pegau, die mit einer starken und sehr routinierten Mannschaft angereist waren. Die Angriffe waren nicht so hart aber mit viel Auge geschlagen und jeder wußte genau wo er zu stehen hat in der Abwehr. Wir konnten gut mit langen und mal kurzen Bällen dagegen halten und die eine oder andere "Granate" versenken. So gewannen wir wieder den ersten Satz mit 21:14. Beim Seitenwechsel kam der Turnierleiter und sagte zu uns, dass wir bei einer Niederlage von 14:21 einen Entscheidungssatz spielen müssen und bei einem Sieg von uns der erste Platz möglich wäre. Diese Ansage hat uns mächtig gelähmt und wir spielten zu verkrampft. Die Konzentration ging schon duschen und wir verloren mit 12:21. Damit wurden wir 4.. Wir waren alle mit unserem Spiel und den Ergebnissen zufrieden, da wir mit schmerzhaften Lehrstunden bei unseren ersten Spielen gerechnet hatten. So ging es mit einem vierten Platz und einer Flasche Sekt wieder Richtung Sachsen.

Es spielten: Micha, Marcel, Hendrik, Robert, Stefan, Ingo

es feuerten an: Leon und Michaela



Turnier-Zeitz Turnier-Zeitz Turnier-Zeitz Turnier-Zeitz







Beachvolleyball 2013

13-09-2013 @ 20:14, Berichte Volleyball 1. , Micha

CWSV Sportanlage

Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball

Es geht wieder los

27-08-2013 @ 13:39, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Hallo Leute,

am Mittwoch ist wieder Training zu altbekannter Zeit und an altbekannten Ort.

Niederlage im Pokalhalbfinale gegen Harthaus IV

02-05-2013 @ 07:32, Berichte Volleyball 1. , Micha

1:2 nach 1:0 Führung. Da gibts nicht viel zu sagen, siehe 1. Hinserie!!!

Es spielten: Ingo, Stefan, Robert, Andreas R., Micha, Henne, Marcel

Sieg gegen Helbersdorf II Klassenerhalt gesichert

18-04-2013 @ 08:52, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Die Ausgangslage fürs Heimspiel war klar: zwei Niederlagen- wir steigen ab; ein Sieg-Harthau III steigt ab; zwei Siege- wir schaffen noch den 5.Platz ! Harthau hatte ein kleine Delegation zur Beobachtung geschickt, aber sie mußten mit hängenden Köpfen die Halle verlassen. Da zu unserem letzten Heimspiel Andreas und Stefan aus dienstlichen Gründen nicht da sein konnten, kam unser Jens, der immer da ist und zu selten zum Einsatz kommt, zu einem doppelten Einsatz und auch Josch, der auch immer auf Abruf zur Verfügung steht. Was am vergangenen Donnerstag noch fehlte, der "Killerinstinkt" und der absolute Siegeswille, waren heute mit aufs Spielfeld gekommen. Wir spielten uns gründlich und lange ein und begannen unsere Mission Klassenerhalt gegen Helbersdorf II. Robert begann gleich mit ordentlichen Sprungaufgaben und machte die ersten Punkte. Helbersdorf hatte an unseren Aufgaben zu knappern und konnte seine Hauptangreifer nicht gut einsetzen. Wir blieben hochkonzentriert und waren in der Annahme sehr sicher. Dadurch hatte Marcel es leichter als in den letzten Spielen einen sauberen Pass zu stellen. Auch in der Abwehr wurde um jeden Ball gekämpft und auch unmögliche vor der Bodenberührung abgehalten. So erkämpften wir uns Punkt um Punkt und konnten gleichzeitig ein sehr variables Angriffsspiel, mit schönen Hinterfeldangriffen gewürzt, aufziehen. Der erste Satzball wurde verwandelt und 50% der Minimalaufgabe erfüllt. In der Pause wurde noch mal daran erinnert nicht einen Gang runter zu schalten, denn Helbersdorf II steht nicht umsonst weit oben in der Tabelle. Wir konnten Helbersdorf gleich die Aufgabe abnehmen und den ersten Punkt begrüßen. Wir spielten unseren Stiefel und auch Jens konnte seine Angriffe zu Punkten machen. Im Block steigerten wir uns im zweiten Satz und gewannen damit den einen und anderen Punkt. Helbersdorf wurde zusehens mißgelaunt und konnte keine Punkte machen. Wir führten schon deutlich und ließen uns doch in eine kleine Verschnaufpause fallen. Nach einer kurzen Auszeit zum Wachrütteln ging es wieder mit Angriffen aus allen Reihen zu den nächsten Punkten. Die letzte Punkte machte Helbersdorf mit schlechten Annahmen fast alleine für uns. So konnten wir das Spiel mit 2:0 gewinnen und den Klassenerhalt feiern. Im zweiten Spiel gegen den SSV II spielten wir doch nur noch mit 90% und wurden dadurch in der Annahme schwächer. So konnte der SSV zu viele Punkte mit Aufgaben machen und wir mußten uns immer wieder herankämpfen. Es gab schöne lange Ballwechsel mit super Angriffen und genau so guter Abwehr. Am Ende reichte es nicht zu einem zweiten Sieg an diesem Abend. Wir konnten uns trotzdem freuen, da wir mit einem starken Endspurt doch noch ordentlich in der Tabelle dastehen. Nun geht es im Pokalhalbfinale gegen Harthau IV und es besteht da ja auch noch die Chance das Pokalfinale zu erreichen, in dem wir uns für Doppelniederlagen gegen Tex oder SSV II revanchieren könnten.

Es spielten: Micha, Robert, Marcel, Hendrik, Jens, Josch und ich

Ingo

kein Sieg gegen den SSV - Klassenerhalt noch nicht geschafft

10-04-2013 @ 07:08, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend verloren wir mit "Angsthasen-Aufgaben" und schlechter Annahme gegen den hoch motivierten SSV mit 0:2. So, nun nach Pause wegen Urlaub, etc. noch ein kleiner Bericht zu diesem Spiel. Wir wussten, dass uns noch ein Sieg zum endgültigen Klassenerhalt fehlte, aber statt im Kopf den "Killerinstinkt" zu wecken, weckten wir den "Angsthase und Zweifler an den eigenen Möglichkeiten". Im gesamten Spiel wurden "Sicherheitsaufgaben" massig verschlagen und auch in der Annahme waren wir unter unseren Möglichkeiten. Der SSV kam durch uns nicht groß in Bedrängnis und konnte sein gewohnt gutes Angriffsspiel erfolgreich aufbauen. Unsere Angriffsleistung war gut, kam aber durch schlechte Annahmen und den daraus nicht optimalen Pässen zu wenig zum Einsatz. Wir waren mental noch nicht auf puren Abstiegskampf eingestellt und verloren mit 0:2 und sicherten damit dem SSV den Nichtabstieg. Im zweiten Spiel "schenkte" der SSV der Mannschaft von Harthau III durch Einsatz seiner Jugendspieler und fehlender Motivation den Sieg und half damit Harthau im Abstiegskampf den letzten Strohhalm festzuhalten. So müssen wir zu unserem Nachholeheimspiel am Mittwoch unbedingt ein Spiel gegen Helbersdorf II oder SSV gewinnen, sonst steigen wir ab und nicht Harthau III.

Es spielten: Micha, Robert, Andreas, Stefan, Ingo, Marcel, Hendrik

Pokalsieg gegen Textima III-Halbfinale erreicht

27-03-2013 @ 09:10, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend ging es gegen Textima III im Pokalspiel um den Einzug in das Halbfinale. Wir versuchten mit minimalen Aufwand den ersten Satz zu gewinnen, was aber nicht klappte. So wurden im zweiten Satz zwei Schippen draufgelegt und mit einem schnellen, variantenreichen Spiel und guten Aufschlägen ein sicherer 25:11 Sieg eingefahren. Im dritten Satz wurde dann das Ergebnis ins Ziel gebracht. Wir müssen sehen, dass wir auch gegen vermeintlich leichte Gegner konzentriert ans Spiel gehen und uns nicht "einlullen" lassen. Wie ich gerade gelesen habe, wird unser Gegner nicht wie angenommen Helbersdorf II sein sondern Harthau IV.

Es spielten: Marcel,Hendrik,Robert,Jens,Stefan,Ingo,Andreas

Wertvoller Sieg gegen CSGH II

23-03-2013 @ 18:07, Berichte Volleyball 1. , Micha

Ohne unseren Coach Ingo traten wir am Freitagabend bei Helbersdorf II an. Im ersten Spiel beobachteten wir das Helbersdorf interne Duell, das klar an den Favoriten ging.

Brav stellten wir uns nach der mitgelieferten Aufstellung auf und starteten sehr träge in den ersten Satz. Irgendeine Art von Motivation oder Geschwindigkeit war nicht zu verspüren. Bei einer zeitigen Auszeit stellten wir fest, dass wir verdient mit 5 Punkten hinten lagen und noch kein Spieler einen Schweißtropfen auf der Stirn hatte oder schon mal am Boden war. Daher ermahnten wir uns nochmal - spielten allerdings mit der gleichen Müdigkeit weiter. Zur Mitte des Satzes hatte sich Helbersdorf II dann auch unserem Tempo angepasst. Plötzlich ging doch was und wir kamen Punkt für Punkt näher, so dass wir bei 24:23 unsere erste Führung verzeichneten. Anschließen machten wir den Sack einfach zu.
Der zweite Satz begann noch träger als der erste wir lagen plötzlich mit 10:17 zurück. Unkonzentriertheiten, Pech, mangelnde Motivation... Glücklicherweise verpasst uns dann das Schiedsgericht einen Motivationsschub besonderer Art. Nach kurzer und heftiger Aufregung hatten wir Wut im Bauch, machten einfach mal so 8 Punkte am Stück und waren wieder im Spiel. Auch dieser Satz ging so 25:23 an uns.

Es spielten: Marcel, Robert, Micha, Stefan, Andreas R., Hendrik, Jens


Sieg und Niederlage im gestrigen Heimspiel

07-03-2013 @ 07:20, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend gewannen wir das wichtige Spiel gegen Ascota I mit 2:1 und unterlagen den "Helbersdorfbezwinger" Textima II nach harten Kampf mit 1:2.
Das erste Spiel gestern Abend ging gegen Ascota I gegen die wir das Hinspiel unnötigerweise verloren hatten und eine Revanche war fällig. Wir waren mit den verfügbaren 8 Leuten angetreten, Andreas und Hendrik wollten nach ihren Verletzungen die ersten Schritte wagen. Ein gewisser Druck war vorhanden, da der Abstieg immer noch möglich erst. Wir begannen in der halbwegs gewohnten Aufstellung mit Aufgabe. Die ersten Punkte wurden mit variablen Angriffen von allen Positionen eingefahren. Die Annahme klappte gut und auch in der Abwehr wurde viel geholt. Jeder kämpfte um den Ball und im Angriff wurde nicht nur geschlagen, sondern auch die großen Löcher "tödlich" angespielt. So machte es allen Spaß und Robert konnte auch über den ganzen Abend viele Hinterfeldangriff erfolgreich setzen. So gewannen wir den ersten Satz sicher. Im zweiten Satz wollten wir den Sack zumachen, aber unbewusst schalten wir einen Gang runter. Wir verschlugen mindestens 5 Aufgaben, wobei ich auch mit einer Fehlerquote "glänzte", die sonst für mehrere Spiele reicht. Die Annahme wurde ungenau und den Rest kennt man ja von anderen Spielen. Ascota war nicht stärker geworden, nur wir machten sie mit unserem einfachen durchsichtigen Spiel, ohne eine Überraschung im Angriff bzw. schnellen Spiel, stark. So verloren wir den Satz mit 21:25. Nun musste ein dritter Satz her und nach Aufzeigen der Fehler und einen Tritt in den "Aller...." spielten wir wieder konzentriert. Die Angriffe kamen von allen Positionen und alles wirkte selbstsicher. So konnten wir mit einem Vorsprung auf die "Gewinnerseite" wechseln und den Satz und damit 2 Punkte einfahren, Minimalziel erreicht.

Viertelfinale im Pokal erreicht

28-02-2013 @ 07:19, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend gewannen wir unser Pokalspiel gegen Netzkante I mit kleinen Eric als Gegner mit 2:0. Im ersten Spiel konnten wir unseren nächsten Pokalgegner beobachten. Es setzte sich in drei Sätzen Textima III gegen Röhrsdorf II durch. Da Hendrik noch sein Knie schonen musste und die anderen gesunden Ersatzspieler arbeiten wollten, liefen wir nur noch zu fünft auf. Netzkante I hatte sich noch mit Spielern der zweiten Mannschaft verstärkt, wobei diese Spieler die meisten Punkte für Netzkante machten. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, Marcel mit in der Annahme und Ingo mit als Zusteller, könnten wir unser Spiel durchziehen und punkten. Mit gezielten Aufschlägen und schnellen Spiel war Netzkante schnell an ihren Grenzen. So gewannen wir den ersten Satz locker, was ja bekanntermaßen nicht gut ist für uns. Im zweiten Satz wollten wir mit angezogener Handbremse das Spiel heimschaukeln, aber Netzkante steigerte sich und unser Angriff war zu harmlos. So konnte sich Netzkante bis 15:8 absetzen. Endlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und Marcel konnte auf der Aufgabe bis zum 15:15 ausgleichen. Es folgten noch ein paar schnelle Spielzüge und dann stand es 24:21. Aber der 25.Punkte wollte nicht gelingen und noch eine Auszeit musste her. Nach dem Ausgleich konnten wir dann die zwei letzten Punkte einfahren. So geht es im Viertelfinale gegen Textima.

Es spielten: Marcel, Robert, Micha, Stefan, Ingo

zur Unterstützung: Hendrik

Wichtiger Sieg gegen Harthau III

22-02-2013 @ 07:27, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend ging es im "ersten Spiel um den Klassenerhalt" gegen Harthau III. Zuerst musste Harthau III gegen die USG ran und konnten in einem sehr guten und ausgeglichenen Spiel die 0:2 Niederlage nicht verhindern.
Danach durften wir uns warm machen um nach langer Pause, letzter Punktspielerfolg am 18.10.12, in einem harten und hochklassigen Spiel den ersten Sieg 2013 im Punktspielbetrieb einzufahren. Unser gesundes und verfügbares Spielerpotential hatte sich auf sechs Leute+Libero reduziert. Harthau hat scheinbar einen unerschöpflichen Pool und war mit mindestens 10 Spielern präsent. Da wir das erste Spiel pfeifen mussten, konnten wir schon ein wenig unsere Aufstellung an die Hauptangreifer, Ricco und Felix, in Gedanken anpassen und nach Schwachstellen suchen, die es leider nicht so richtig sichtbar gab.Wir begannen mit einer völlig neuen Aufstellung, damit die im Training ausprobierten Angriffsvarianten wirkungsvoll eingesetzt werden konnten. Die ersten Punkte konnten wir mit guten Angriffen auf unserer Seite verbuchen. Die Annahme klappte auch gut und so konnte ein variantenreiches Angriffsspiel eingesetzt werden. Unser Libero verletzte sich leider gleich bei einer seiner ersten Aktionen, gute Besserung Danny, und wir mussten unser Spiel zu sechst durchziehen. Im Block standen wir auch meistens gut und konnten die Angriffe teilweise abblocken bzw. abschwächen. Jeder kämpfte um jeden Ball und so kamen schöne lange und für uns erfolgreiche Spielzüge zustande und wir blieben immer leicht in Führung. Die Fehler der letzten Spiele konnten wir abstellen und auch zum Satzende wurde keiner nervös. So gewannen wir den ersten Satz knapp mit 27:25, glaub ich zumindest. Im zweiten Satz machten wir die ersten Punkte und konnten uns durch guten Block gegen Rico und einer Mauer gegen den Mittelangriff ganz gut absetzen und führten mit 15:8. Dann kam aber wieder das große Loch und wir spielten wie Anfänger. Die Annahme kam nicht, das Zuspiel wurde zu knapp und die Angriffe halbherzig. So bauten wir Harthau wieder auf und es stand plötzlich 15:15. Sollte sich alles wiederholen?? Wir versuchten es mit Auszeit und Ansprache von Volker und holen uns das Aufgaberecht zurück. Plötzlich wurde wieder ein Gang zugelegt und es klappte alles. Wir brachten die Aufgabe ordentlich nach vorn und die Angriffe wurden nach schönen Zuspiel, auch im Sprung, beim Gegner versenkt. Mit solchen "Big" Points zogen wir Harthau den Zahn und gewannen den Satz mit 25:22.Endlich haben wir wieder ein Spiel gewonnen und den Abstiegsrang an Harhau III abgegeben. An diesen Abend haben wir mit guter Annahme, guten Zuspiel und Angriff sowie Kampf um jeden Ball unsere Trainingsleistungen abrufen können. Für die nächsten Punktspiele sollte es uns genug Motivation geben, um in der Tabelle noch ein bisschen nach oben zu klettern

Es spielten: Robert, Micha, Hendrik, Marcel, Stefan, Danny und Ingo

An der Linie: Volker und Julia- ohne unseren treuesten, anwesenden Fan geht eben nichts

Wieder kein Sieg

08-02-2013 @ 09:46, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend ging es im Nachholespiel gegen Textima. Leider wurde das Spiel mit 0:2 vergeigt. Später dann mal mehr

Kein Sieg bei der USG, aber ein Verletzter mehr

24-01-2013 @ 09:52, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend spielten wir gegen die USG. Wir hatten gerade so 6 Leute zusammen gekratzt, mit angeschlagenen und Dienstreiserückkehrer, und verschliefen erst einaml den Satzbeginn. Wir lagen mit 1:6 zurück und kamen aber langsam in Spiellaune. Die Angriffe kamen und in der Abwehr wurde viel geholt. Wir holten den Rückstand auf und gingen auch mal kurzzeitig in Führung. Leider reichte es nicht zum Satzgewinn. Im zweiten Satz ging es gleich wieder mit einem ordentlichen Rückstand los. Bei einer eigentlich harmlosen Aktion verletzte sich Andreas und wir mußten zu fünft weiter spielen. So konnten wir nur noch auf Verbesserung des Punktestandes gehen und verloren auch diesen Satz. Positiv war das eigentlich gute Spiel nach dem verschlafenen Starts und das Hendrik wieder zur alten Angriffsstärke, nach Verletzung, zurück gefunden hat. Nun muß in den nächsten Spielen ein paar Siege folgen, damit der Abstieg noch abgewendet werden kann. Unser Lazarett ist nun wieder etwas größer, aber wir werden mit den letzten gesunden Leuten voll auf Angriff setzen.

Es spielten: Micha, Marcel, Hendrik, Stefan, Ingo, Andreas

Sicherer Sieg im Pokalspiel

19-01-2013 @ 14:14, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Zur ersten Runde im Pokal 2013 hatten wir als Gegner LSV Langenberg-Falken II zu Gast und alles andere als ein Sieg wäre undiskutabel. Damit sich jeder anstrengt, stellten wir Eric, Andreas und Robert (alle angeschlagen) frei und gingen zu sechst aufs Feld. Beim vorbereitenden Studium der Berichte des Gegners, las ich über eine Annahmeschwäche zu Beginn eines Spieles. Das wollten wir gleich ausnutzen und wir begannen mit mir auf der Aufgabe. Die Berichte entsprachen der Wahrheit und nach paar Annahmefehlern und einem ersten Ball der gleich schön leicht zurück kam und sofort mit einem schnellen Angriff von Stefan versenkt wurde, stand es schnell mal 6:0. So konnten wir locker spielen und da gelingen schöne Angriffe und noch schönere Leger, die den Gegner richtig schmerzen. Wir spielten konzentriert und ließen den Gegner nicht ins Spiel kommen. So ging der erste Satz mit 25:13 völlig verdient an uns. Im zweiten Satz ging es, wie in letzter Zeit üblich, etwas langsamer los und es kamen keine Angriffe mehr. Der Gegner bedankte sich und setzte sich ein wenig ab. Micha wollte keine Auszeit nehmen, damit wir mal anfangen zu kämpfen und nicht nur mitspielen. Wir kamen mit einem Angriff zu8 :12 und ich war auf der Aufgabe. Mit ein paar gezielten Aufgaben und der ordentlichen Verwertung der zurück gespielten Bälle legten wir einen kurzen Zwischenspurt hin und bei der Auszeit des Gegners stand es 15:12 für uns. Nun waren wir wieder wach und angriffslustig und wir spielten den Satz locker zu Ende und gewannen mit 25:17. Im zweiten Spiel setzte sich Netzkante I mit 2:0 gegen Harthau Jugend durch und wir konnten unseren nächsten Pokalgegner gleich ein wenig studieren.

Es spielten: Micha, Marcel, Hendrik, Andreas, Stefan, Ingo

An der Seite: Josch und Jens

2 Punkte kampflos und ein gegensätzliches Spiel

10-01-2013 @ 09:33, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend wollten wir unseren ersten Sieg des Jahres gegen Moskau einfahren. Wahrscheinlich ahnte der Gegner das und erschient gleich gar nicht in der Halle, sondern schickte nur eine Abordnung zum Pfeiffen für das zweite Spiel. So gewannen wir sicher mit 2:0 und 50:0 Punkten. Im zweiten Spiel ging es gegen Helbersdorf I, gegen die wir in der Hinrunde unser bestes Spiel der Saison gemacht hatten. Nach dem derzeitigen Stand war nicht so ein berauschendes Spiel zu erwarten. Früh meldete sich Stefan noch krank ab und es wurde Jens als Ersatzspieler rangeholt. Beim Einspielen klemmt sich Robert noch einen Nerv ein und wollte nur zuschauen. So kam Jens gleich zu seinem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft. Im ersten Satz mußten wir uns finden und Helbersdorf legte ordentlich los. Wir waren in der Annahme zu schwach, obwohl es nicht die Hammeraufgaben waren. Im Angriff lief es den Möglichkeiten entsprechend gut. Den Mittelangriff von Helbersdorf bekamen wir nicht in den Griff und so ging der Satz mit 12:25 verloren. Im zweiten Satz waren wir wie ausgewechselt. Der erste Angriff wurde geblockt und wir waren den ganzen Satz immer leicht in Führung. Unsere Aufgaben machten Helbersdorf schwer zu schaffen und damit konnten keine Traumpässe gestellt werden. Im Block wurde gut gearbeitet und halbherzige Leger und Überspiele wurden sicher von der Hintermannschaft rausgeholt. Auch die eigenen Angriffe fanden sicher ihr Ziel. Jens wurde vom Gegner kurzzeitig als nicht blockwürdig eingestuft und bedankte sich dafür mit versenkten Angriffen. So zwangen wir Helbersdorf zu Auszeiten, aber es half nichts. Wir zogen den Satz konzentriert und mit Spass am Spiel durch und gewannen mit 25:21. Nun kam der Entscheidungssatz und wir waren wieder bei Satz eins. Unsere Spiellaune, Konzentration, Annahme, Block, Abwehr waren in der kurzen Pause wahrscheinlich schon abereist um den Satzerfolg zu feiern. Es ging gar nichts mehr und wir verloren schnell. Insgesamt entsprach das Ergebnis der Niederlage den Erwartungen, aber ich fand unser Spiel in den ersten beiden Sätzen gut, da wir wieder mal mit unerprobter Aufstellung und ohne Training in den letzten Wochen doch einige gute Szenen hatten und sogar einen Satz gewannen. Damit ist unser Saisonergebnis gegen Helbersdorf I besser als in der letzten Saison.

Es spielten: Micha, Hendrik, Marcel, Jens, Andreas,Ingo

an der Linie: Robert, Josch