Navigation




starkes Spiel, aber Helbersdorf I war besser

30-11-2016 @ 12:10, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend spielten wir auswärts in unserer Halle gegen Helberedsdorf I. Das erste Spiel Helbersdorf I gegen Helbersdorf II fiel wegen Personalmangel aus. Da unserer Personaldecke die gleiche wie vorige Woche war, konnten wir in einer gewohnten Aufstellung spielen. Wir begannen konzentriert und mit guter Annahme unser Spiel und stellten Helbersdorf durch variables Spiel und gute Angriffe immer wieder vor Probleme. Nur durch unsere Aufgabenfehler, die durch Risikoaufgaben passierten, konnten wir uns nicht von Helbersdorf absetzen und hielten sie so gut im Spiel. Mitte des Satzes verletzte sich Stefan, ohne fremdes Zutun, am Fuß und ich musste ran, obwohl ich als Libero die Abwehr noch stärker machen wollte. Im Angriff, Annahme und Abwehr gab es nichts auszusetzen, nur die Gesamtgröße der Mannschaft ist eben ein Minuspunkt gegen Helbersdorf, der sich aber nicht mehr verbessern wird (so schnell zumindest). Im Angriff gab es viele ordentliche Granaten, aber oft wollen wir es auch noch dazu besonders schön machen, und daran müssen wir noch arbeiten :-). Da Helbersdorf insgesamt weniger eigene Fehler machte, gewannen sie den ersten Satz 25:20. Im zweiten Satz konnten wir eins ums andere Mal durch gute Annahme und daraus resultiernd variables Zuspiel den Block von Helbersdorf halbieren und so Punkte machen. Sonst könnte ich auch noch mal den ersten Satz kopieren, da es von uns aus ein sehr gutes Spiel war, aber Helbersdorf das eine oder andere Pünktchen mehr machte und mit 25:21 gewann.
Mit dieser Spielweise werden wir in der Saison noch hochklassige Spiele bestreiten können und auch Siege holen. Gute Besserung für Stefan und hoffentlich ist es nichts schlimmes.

Es spielten: Andy, Andreas, Marcel, Henne, Robert, Stefan, Ingo

an der Linie: Volker

Sieg und Niederlage beim Heimspiel

24-11-2016 @ 08:09, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend ging es im ersten Spiel gegen den amtierenden Stadtmeister. In einem starken ersten Satz hatte der SSV das glücklichere Ende auf seiner Seite und gewann 25:23. Im zweiten Satz ging es etwas holprig los und endete leider mit einem 25:17 für den SSV. Im zweiten Spiel gegen Textima III konnten wir uns klar mit 2:0 durchsetzen.

Klarer Sieg gegen Netzkante I

08-11-2016 @ 12:42, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend ging es zu Netzkante I, gegen die wir dieses Jahr schon einmal im Pokal spielten und sie dort ordentlich beeindrucken konnten. Zuerst pfiffen wir das Spiel Helbersdorf II gegen Netzkante, wobei sich Helbersdorf im ersten Satz nicht mit Ruhm bekleckerte und diesen Satz abgab. Ab dem zweiten Satz zeigten sie sich willig und gewannen noch mit 2:1.
Meine Vorgabe für das Spiel lautet: "Gegner schon mit den Aufgaben unter Druck setzen und konzentriert bleiben, bis der Ball am Boden ist und drei Punkte mit heim nehmen!" Da wir zu acht da waren, wollte ich im ersten Satz Marcel und Micha draußen lassen und im zweiten Satz gegen Andreas und mich tauschen. So begannen wir mit Andreas als Zuspieler, Stefan und ich auf sechs und drei und der Rest verteilte sich an den freien Stellen im Feld. Wir konnten von Anfang an unser Spiel spielen. Henne verwandelte gleich den ersten Angriff mit links in den Dreimeterraum und der gegnerische Block konnte nur zuschauen. Auch mit den Aufgaben konnten wir viele direkte Punkte machen. Die eigenen Angriffe saßen und wurden variabel auf die Linie, die Diagonale, die Grundlinie oder an die Fingerspitzen verteilt. So war Netzkante ständig beschäftigt mit der Abwehr und konnte kaum erfolgreich punkten. Auch die Annahme stimmte diesmal und der erste Satz ging mit 25:16 an uns. Im zweiten Satz meinte Micha wir sollten so weiter machen und wir machten so weiter. In der Abwehr wurden fast alle Bälle geholt, Robert legte eine Aufgabenserie hin, Stefan fühlte sich wohl und schlug die Bälle herrlich die Linie lang und Henne konnte alle Pässe von Andreas verwandeln. Andy wollte wahrscheinlich ein bisschen länger spielten und brauchte zwei, drei Versuche bis er mit dem Ergebnis des Einschlages auf dem Parkett zufrieden war. So zogen wir ruhig unser Spiel durch und demotivierten Netzkante zum Satzende hin ordentlich. So ging der zweite Satz mit 25:15 an uns und drei Punkte wanderten auf unser Konto.

Es spielten: Andy, Andreas, Micha, Marcel, Henne, Robert, Stefan und ich
An der Linie: Volker















Bei unserem nächsten Auswärtsspiel gewannen wir gestern Abend sicher mit 2:0 gegen Netzkante 1. Alle Vorgaben konnten konsequent umgesetzt werden und so gewannen wir 25:17 und 25:16. Später mehr

1.Sieg in der neuen Saison

27-10-2016 @ 12:42, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Auswärtsspiel gegen Hartmannsdorf

Gestern Abend ging es nach Hartmannsdorf und wir hatten vom vorigen Jahr noch eine Rechnung offen. Pünktlich zum Spielbeginn war auch unser sechster Mann, Robert, fast fertig aufs Parkett gesprungen und es ging los. Da Marcel Urlaub von uns brauchte, übernahm Andreas das Zuspielen. Bei den ersten Punkten ging es noch ordentlich durcheinander und Hartmannsdorf konnte punkten. Beim Einspielen gab es schon Probleme mit der Beleuchtung und während wir noch auf dem Spielfeld umherirrten, wollte eine Lampe uns beim Stand von 7:13 den richtigen Weg weisen und ging in offenes Feuer über. Nach Abschalten der Beleuchtung gingen die Flammen zum Glück langsam wieder aus, ohne dass uns die Hallendecke abfackelte. Nach der Unterbrechung kamen wir gestärkt und erleuchtet zurück ins Spiel und konnten den Rückstand abarbeiten und gingen mit 20:17 in Führung. Jetzt könnte ich den Bericht vom vorigen Jahr kopieren, da unser Verhalten genau das gleiche war. Wir verloren den Satz mit 25:20. Im zweiten Satz ging es genau so weiter, schlechte Annahme und dadurch schlechte Verwertung. In der Aufgabe konnten wir endlich die Fehlerquote stark reduzieren und damit Hartmannsdorf stärker unter Druck setzen. Dadurch gelang ihr Spielaufbau schlechter und wir konnten unser Spiel aufziehen. Wir gewannen lange Ballwechsel und holten in der Abwehr spektakuläre Bälle und konnten uns absetzen. Dann kam der Schlendrian leider wieder durch. Es wurde knapp und wir mussten mit Auszeit und Ansprache den richtigen Weg vorgeben. So gewannen wir den zweiten Satz mit xx:xx. Im dritten Satz begannen wir auf der Verliererseite und wollten vorn liegend die Seite wechseln. Das wurde auch erfüllt, aber es blieb immer spannend. Wir spielten gut, aber es gab auch immer wieder Pausen, die man sich gegen Hartmannsdorf nicht leisten kann. So ging es bis zum Ende, wobei wir diesmal den dritten Satz für uns gestalten konnten.

Es spielten: Ingo, Micha, Stefan, Robert, Henne, Andreas

An der Linie: Volker


Fehlstart

20-10-2016 @ 11:20, Berichte Volleyball 1. , Micha

Zum Saisonauftakt doppelte Niederlage gegen Helbersdorf II und Harthau IV

Zum Saisonauftakt ließen wir leider 6 von 6 Punkten liegen. Diese werden uns vermutlich im Laufe der Saison schmerzlich fehlen. Wir starteten mit viel Schwung in den ersten Satz gegen Helbersdorf II. Leider konnten wir das Tempo und die Konzentration nicht halten. Der erste Satz ging knapp (-23) an den Gegner. Im Zweiten konnten wir nicht anknüpfen und verloren deutlicher. Hervorzuheben sind hier die schlechten Annahmen und die vielen vergebenen Aufschläge.

Auch gegen Harthau fehlte das letzte Stück Konzentration, Motivation und Cleverness. Obwohl und Harthau etwas besser liegt als Helbersdorf reichte es auch hier nicht.

Leider waren wir nur zu 6. mit zwei "angeschlagenen" Spielern. Mit voller Stärke und etwas Spielpraxis sollten die nächsten Herausforderungen besser klappen.

Es Spielten: Henne, Ingo, Marcel, Micha, Andreas R., Stefan

frisch gebackenen Stadtmeister mit 2:0 im letzten Spiel der Saison besiegt

20-04-2016 @ 08:05, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Ja Leute, es geht doch. Gestern Abend mußte im letzten Spiel der Saison ein 2:0 Sieg her, damit aus eigener Kraft der Abstieg verhindert wird. Der Gegner war kein geringerer als der neue Stadtmeister SSVII, Graulation von unserer Seite zum erstmaligen Gewinn. Im ersten Spiel gewann der SSV mit 2:0 gegen Harthau. Wir waren 7 Leute und spielten erstmals seit längerem wieder mit Libero. Vor dem Spiel wurde noch einmal eindringlich an die innere Einstellung appeliert und an die 100% Konzentration. Los ging es mit Andy auf Aufschlag und er legte gleich eine kleine Serie bis zum 5:0 hin. Der SSV war noch nicht wieder richtig im Spielmodus, aber wir ließen uns nicht einlullen und spielten konstant unseren Stiefel. Die Angriffe wurden variabel gestaltet, im Block wurde gut gearbeitet und auch die Annahmen, allen voran Robert, waren von Marcel verwertbar. So fand der SSV zwar ins Spiel, aber wir hatten immer die richtige Antwort parat. In der Abwehr konnten wir viele Bälle im Spiel halten und die Leger wurden alle entschärft. So konnten wir den ersten Satz unbedrängt mit 25:20 gewinnen. In der Pause wurde der Satzgewinn gefeiert, aber wir wollten jetzt drei Punkte einfahren. Der zweite Satz startete ausgeglichener. Jede Unkonzentriertheit in der Annahme wurde durch den SSV , der schon längst wieder im Vollmodus war, bestraft. Zum Glück wackelten wir nur in der Annahme etwas. Die Pässe und Angriffe waren weiterhin stark und auch im Block wurde dem SSV viel abgekauft. In der Abwehr standen wir immer richtig und holten viele Bälle mit großem Einsatz. So konnte ein vier Punkte Rückstand nach und nach aufgeholt werden und im zweiten Versuch der Satz mit 25:21 gewonnen werden. Der Jubel war groß, da wir die letzte Chance genutzt hatten, obwohl mancher vor dem Spiel nur gehofft hatte, wenigstens ein Satz, das absolute Minimum, zu gewinnen. Durch den 2:0 Sieg sind wir in der Tabelle sogar noch an Harthau vorbei gezogen. Unsere Endplazierung wird erst am Ende der Woche feststehen. Gestern hat man wieder mal gesehen, wozu wir eigentlich in der Lage sind, wenn wir den Kopf "ausschalten" und nur einfach Volleyball spielen. Leute, weiter so und wir brauchen in der nächsten Saison nicht bis zum Ende zittern.

Es spielten: Andy, Robert, Marcel, Henne, Stefan, Micha, Ingo

Es gelingt kein Sieg mehr

14-04-2016 @ 07:25, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend hatten wir unser Nachholespiel gegen HelbersdorfII und verloren nach gutem ersten Satz, starker Aufholjagd und abgestürzten Tie Break mit 1:2.

2 Siege gestern Abend im Pokal

12-03-2016 @ 13:48, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern ging es zum Pokalachtelfinale und Pokalviertelfinale nach Hartha, knapp 50km von Chemnitz weg. Die Gertahner haben in Hartha ihr zuhause dort in einer alten Turnhalle gefunden, die gute Spielbedingungen, aber noch nicht mal Duschen, hat. Wahrscheinlich ging es deswegen im ersten Spiel seeeehr gemächlich von uns zu, damit wir ja nicht ins Schwitzen kommen. Im Pokal bekleckern wir uns ja nicht immer mit Ruhm, und als an der Linie stehender dachte ich, heut könnt wieder so ein Abend werden. Wir begannen mit Robert, Henne, Andy, Micha, Marcel, Stefan. Schnell führten wir 5:1und dann war Feierabend angesagt. Wir gurkten auf dem Feld rum und passten uns stark an das Spielniveau der Gerthaner an. Einzig gute Aufgaben von Stefan und Angriffe von Andy hielten uns im Spiel. Wir quälten uns zu einem 25:23 und im zweiten Satz wurde es nicht besser. Henne kam gar nicht ins Spiel und ließ sich entnervt gegen Andreas auswechseln. Wir lagen immer zurück und beim 16:18 ging ich mal für Micha als Libero aufs Feld. Mit zwei gelungenen Rettungsaktionen am Boden wurde der Kampfeswille wieder etwas geweckt und wir brachten den Satz mit 25:21 heim. Noch mal gut gegangen.
Im zweiten Spiel ging es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der 2.Liga Netzkante I. Sie wollten gegen uns, Mittelfeldmannschaft der ersten Liga ;-), eine Standortbestimmung für die Chancen in der 1.Liga vornehmen. Wir wollten denen zeigen wo der Hammer in der 1.Liga hängt und gingen noch mal die Stärken von denen durch, damit wir dort unsere Kräfte konzentrieren können und schworen uns auf ein variantenreiches Spiel ein. Wir begannen mit Robert, Marcel, Henne, Andy, Andreas und mir. Der erste Aufschlag des Gegners schlug gleich bei uns ein und nun wußte jeder, es wird ernst. Wir waren wie ausgewechselt und alles was im ersten Spiel schlecht lief wurde 100% verbessert. Die Annahmen klappten, die Pässe standen, die Angriffe aus allen Lagen kamen und die Aufgaben wurden druckvoll und plaziert gemacht. Wir konnten Netzkante beeindrucken und uns kontinuierlich absetzen. Es machte allen Spaß, Henne fand seinen Rythmus wieder und schlug über den Block, durch den Block, tuschte den Block an, wie er gerade Lust hatte. Auch Andreas packte immer wieder eine Granate aus und Andy war sowieso den ganzen Abend in Angriffslaune. Auch in der Abwehr ließen Robert und ich nichts anbrennen und so ging der erste Satz mit 25: 18 an uns. Im zweiten Satz ging es genau so konzentriert weiter und das Aufbäumen zu Satzbeginn mit zwei, drei guten Aktionen von Netzkante konnte mit Kampfgeist gestoppt werden und wir zogen unser Spiel wieder auf. Netzkante verzweifelte in der Blockabwehr und im Hinterfeld. Bedauerlicherweise verletzte sich auch noch zum Satzende hin die Zuspielerin hart am Daumen, gute Besserung. So gewannen wir sicher auch den zweiten Satz. Für die Heimfahrt mußten dann die Deos für gute Luft im Auto sorgen und hoffentlich müssen wir nicht irgendwann noch mal dorthin. Jetzt geht es im Halbfinale gegen den SSV.

Es spielten: Micha, Stefan, Andy, Andreas, Henne, Marcel, Robert und ich

geschrieben:Ingo

nach dem ersten Satz war die Weste immer noch weiß

24-02-2016 @ 09:38, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend spielten wir bei Helbersdorf I und gewannen, für uns überraschend souverän , den ersten Satz mit 25:17. Damit waren wir wieder mal scheinbar zufrieden und verloren die beiden anderen Sätzen trotz gutem Spiel. Später mehr

3.Sieg im dritten Spiel der Rückrunde

05-02-2016 @ 09:10, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend gewannen wir bei Harthau IV (frischgebackener Vizemeister BFS-Bezirkscup) mit 2:0. Andreas hatte noch kurzfristig abgesagt, aber mit Micha, Robert, Andy, Henne, Stefan, Marcel und mir waren wir gut besetzt. Wir begannen in der Aufstellung, die in den letzten Spielen immer gewonnen hatte. Beim Gegner musste mit neuem Zuspieler gespielt werden, aber er machte seine Sache gut und war nicht für die Niederlage allein verantwortlich. Wir begannen nicht sehr sicher und druckvoll, aber beim Gegner lief auch nicht alles rund. Er versuchte viel mit gelegten Bällen, aber wir waren immer zur Stelle und konnten die Bälle entschärfen.Mit guten Aufgaben gab es schnell ein paar Punkte, aber dann durfte Harthau sich wieder ran arbeiten, da wir nur bei 80% lagen. So langsam bekam Volker an der Seitenlinie graue Haare und in der Auszeit forderte er mehr Einsatz und druckvolles Spiel. Wir waren brave Schüler und legten eine Schippe drauf und zogen bis zum Satzgewinn durch. Im zweiten Satz lagen wir immer ein bisschen zurück, aber wir konnten mit Aufgaben wichtige Punkte holen. Der Einsatz wurde verstärkt und auch verloren geglaubte Bälle (Micha wollte schon wieder in Annahme gehen) durch spektakuläre Actionen (Henne im Tiefflug) wieder zum Gegner befördert. So wurde Harthau Mitte des Satzes überholt und mit ordentlichen Spiel (krachender Hinterfeldangriff von Micha nach eigener schwacher Annahme)bis zum 23:17 davon gezogen. Nur noch zwei Punkte, aber auf einmal wackelten wir wieder. Beim 23:20 gab es eine Auszeit, aber es nützte nichts. Erst beim Stand von 23:22 konnte ich einen Angriff die Linie runter erfolgreich abschließen. Den Siegpunkt machte Robert, indem er den Harthauer Block noch einmal ein bisschen antuschte und keiner Harthauer mehr den Ball, wie bei uns Henne, vom Boden kratzen wollte . So konnten wir mit 2:0 gewinnen. Auch im zweiten Spiel verlor Harthau gegen die USG mit 0:2.

Es spielten: Andy, Micha, Henne, Marcel, Stefan, Ingo, Robert

an der Linie: Volker

9.Platz beim BFS-Cup

01-02-2016 @ 12:40, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Am Samstag starteten wir nach einer langjährigen Pause wieder beim BFS-Cup. Es waren insgesamt 14 Mannschaften am Start und wir beendeten das Turnier auf dem 9.Platz. Wir waren bis Mittag mit Micha, Henne, Andy, Marcel, Danny und Ingo am Start. Nach der Schule kam Joachim noch dazu, damit er auch mal wieder einen Ball in der Hand hatte. Es wurde in 2 Gruppen, jeder gegen jeden 2x 7,5min gespielt, und alle Ergebnisse waren möglich. Im ersten Spiel ging es gleich gegen den Titelverteidiger SSV und wir konnten zwar keinen Satz gewinnen, aber ein ordentliches Spiel wurde abgeliefert. In den nächsten Spielen waren unsere Leistungen nicht immer 100%, so dass einige Punkte liegen blieben. Vor allem im Angriff konnten wir nicht genug direkte Punkte machen und es wurden zu viele Aufgaben verschlagen. So hatten wir nach der Vorrunde in unserer Staffel nur den 5.Platz erreicht. Mit voller Mannschaftskapelle, bzw. mit optimaler Leistung der anwesenden Spieler, wäre an diesem Tag eine viel bessere Vorrundenplazierung möglich gewesen. So ging es im Platzierungsspiel gegen Textima III, mit unseren geliebten Achim. Die Motivation wurde dadurch natürlich gesteigert und wir gewannen sicher in zwei Sätzen. So sprang am Ende der 9.Platz raus, aber wir waren alle zufrieden und es gab keine Verletzungen zu beklagen. Im Finale siegte Textima II gegen Harthau. Am Donnerstag können wir uns dann gegen den Vizemeister beweisen.

Es spielten: Micha, Danny, Marcel, Henne, Andy, Joachim, Ingo


2.Sieg im 2.Spiel der Rückrunde

24-01-2016 @ 19:35, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Am Freitag ging es wieder mal ins verschneite Scharfenstein. Die Hallentemperaturen wurden wieder niedrig gehalten, um den Hallenvorteil voll auszuspielen. Im ersten Spiel durfte Textima ran und gewann in einem ruhigen Match mit 2:0. Dann begannen wir mit einer intensiven Erwärmung, damit die Knochen und Bänder schön heile bleiben. Im ersten Satz dürften Marcel, Hendrik, Micha, Robert, Andreas und ich ran. Die ersten Punkte waren schneller bei Scharfenstein auf dem Konto als bei uns, aber nach der ersten Auszeit ging es los. Mit guten Aufgabenserien (Robert,Ingo) konnten wir den Rückstand aufholen und in Führung gehen. Im Angriff wurden immer wieder ein paar Knaller rausgehauen, nur die Konzentration in der Annahme war oft nicht 100%. Micha konnte noch mit ein paar ordentlichen Blockaktionen, ob ein- oder beidhändig, glänzen. So spielten wir den Satz runter und gewannen mit 25:21. Im zweiten Satz wechselte Stefan mit mir und Micha mit Andy. Die ersten Punkte gingen wieder an Scharfenstein, da wir eine schlechte Annahme hatten und auch die Angriffe nicht gut waren. Damit stärkten wir Scharfenstein unnötig. Nach einer Auszeit wurde Punkt für Punkt aufgeholt und zu Mitte des Satzes vorbeigezogen. Beim 24:19 hatten wir den ersten Satzball, aber wir brauchten drei Anläufe, ehe wir den Satz zu machen konnten. So gewannen wir auch unser zweites Spiel der Rückrunde mit 2:0 und können uns den nächsten Gegner widmen, damit noch ein paar Siege dazu kommen.

Es spielten: Micha, Andy, Andreas, Stefan, Marcel, Robert, Henne und ich

an der Linie: Volker

neues Jahr und Rückrundenauftakt mit Sieg begonnen

07-01-2016 @ 08:35, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend legten wir im neuen Jahr wie die Feuerwehr los und gewannen sicher mit 2:0 gegen Hartmannsdorf.