Navigation




nach Wochen des Schweigens wieder ein Sieg

22-02-2018 @ 13:10, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Nachdem keine Meldungen wegen Erfolgslosigkeit erschienen, haben wir gestern Abend gegen Hartmannsdorf mit 2:0 gewonnen.

Pokalsieg gegen Netzkante verschenkt

22-01-2018 @ 07:42, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Am Freitag spielten wir in der schönen Halle von Frankenberg im Pokal gegen Netzkante. Im ersten Spiel versuchte die 2.Mannschaft von Frankenberg gegen Hartmannsdorf zu gewinnen, aber da war nichts zu holen. Unsere Aufstellung ergab sich von alleine, da wir nur 6Leute+Libero waren. Wir waren, wie bei Freitagsspielen immer, schon im Wochenende und so ging der erste Angriff von uns auch gleich in die Hose und die nächsten Aufgaben flogen uns um die Ohren, ohne das wir eine große Chance hatten, zu punkten. Nach einer Auszeit kamen wir langsam in die Gänge, aber der richtige Flow wollte sich nicht einstellen. So ging der erste Satz mit13:25 an Netzkante. Im zweiten Satz starteten wir gleich ordentlich und konnten uns einen Vorsprung von 5Punkten erarbeiten. Auch die Annahmen klappten , so dass auch ein Spielaufbau mit ordentlichen Angriff möglich war. Wir hatten den Gegner im Satz gut im Griff und gewannen 25:20. Der Entscheidungssatz ging nur bis 15 und wir legten los wie die Feuerwehr. Alle Varianten klappten und wir gingen mit 8:3 Vorsprung auf die andere Seite und dort hatte wahrscheinlich Netzkante Schlafpulver für uns liegen gelassen. Bei uns klappte im Angriff gar nichts mehr und in der Abwehr wurden wir wieder nervös. Der nächste Wechsel fand bei 8:9 statt und wir versuchten wieder auf 100% zu kommen. Das gelang nicht und der Satz ging mit 12:15an Netzkante. Freitag ist halt nicht unser Spieltag.

Es spielten: Ingo, Marcel, Henne, Andy, Robert, Daniel

Sieg und Niederlage am letzten Spieltag des Jahres 2017

14-12-2017 @ 09:36, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Gestern Abend gewannen wir 2:1 nach schwerem Start mit 2:1 und verloren nach gutem Spiel 0:2 gegen Textima II.

Niederlage gegen Helb. II

04-12-2017 @ 09:04, Berichte Volleyball 1. , Micha

Mit dezimierter Mannschaft starteten wir Freitagabend gegen Helbersdorf II. Wir wollten endlich mal wieder in der Kleinfeldhalle einen Sieg holen.
Im ersten Satz spielten wir bis kurz vor Schluss auf Augenhöhe und brachen dann unerwartet ein. Der Satz ging somit weg. Leider konnten wir uns im 2. nicht wieder aufrappeln und wurden mal richtig abgewaschen - zu 9 Pkt :-((
Mehr gibts nicht zu sagen, abhaken und weitermachen...

venimus, vidimus, vicimus

15-11-2017 @ 00:46, Berichte Volleyball 1. , Robert

Am Dienstag Abend sahen wir im ersten Spiel starke SSV Spieler die mit Hartmannsdorf nur anfänglich "Probleme" hatten und einen sicheren 2:0 Sieg einfuhren.

Wir konnten diesen Abend aus dem vollen Mannschaftskader schöpfen und rotierten nach dem letzten Sieg auf 2 Positionen. Markus ersetzte Henne auf Diagonal und Andreas kam für Marcel als Zusteller auf's Feld.
Gleich zu Beginn spürte ich den guten Spirit im Team und wir gaben in allen Mannschaftsteilen gas, konnten das Spiel dadurch lange offen halten. Mitte des Satzes konnten wir allerdings in der Annahme keine Lorbeeren einfahren und verloren Punkt um Punkt den Anschluss. Am Ende hieß es doch recht deutlich 25:17 für den SSV.
Im zweten Satz ersetzte Henne wieder Markus, Marcel zurück im Zuspiel und Stefan kam für Micha zum Einsatz. Mit leichter Verwunderung über meine Entscheidung starteten wir in Satz Numero 2. Ohne die Köpfe hängen zu lassen und mit einer nochmals großen Steigerung von allen Feldspielern begannen wir zunehmend Fahrt aufzunehmen. Wir setzten den SSV mit schönem und variablen Angriffen immer wieder unter Druck und lagen stetig mit ca. 2 Punkten vorn. Diesmal waren wir Mitte des Satzes auf Betriebstemperatur und knallten dem SSV die Bälle ob Linie, über Mitte, Hinterfeld, Aufgaben oder Leger nur so um die Ohren. Natürlich wehrte sich der amtierende Stadtmeister tatkräftig und konterte hier und da mit ebenfalls guten Angriffen. Angepeitscht vom El Capitanó suchten wir die Entscheidung und gewannen den Satz 25:22.
Auf in Satz 3......never change a winning team......also blieben alle auf dem Feld. Bis zum Seitenwechsel konnten wir uns angetrieben vom Adrenalin im Blut einen 13:8 Vorsprung erarbeiten. Danach ließen wir die Zügel etwas zu locker und der SSV war wieder dran und sogar beim Stand von 18:17 an uns vorbei gezogen. Da der Ball diesmal nicht nass war und ich noch eine Auszeit hatte, stellten wir mit Markus für Marci und Andreas für Daniel schnell vom Zuspieler vorn auf ein Läufer 1 um - mit Erfolg. 2 Punkte gemacht, wieder vorn, Marci wieder rein und danach Nägel mit Köpfen gemacht. Jeder war hellwach, die Annahme war gut und die Angriffe atemberaubend. Schluss aus Ende bei 25:22.

Fazit: Trotz verlorenem ersten Satz haben wir an uns geglaubt und eine riesen Steigerung von Satz zu Satz gezeigt. Ich muss heute einfach ALLE loben für ihre Leistungen auf dem Feld. Auch die Tatsache das wir erneut auf unsere BackUp Spielern von der Bank erfolgreich setzen können, macht uns dieses Jahr zu einem richtig gutem Team. DANKE JUNGS - mehr gibt es nicht zu sagen.

Es spielten Andi, Andreas, Daniel, Henne,Ingo, Marcel, Markus, Micha, Robert & STEEEEEFFFFAAAANNN (der dem SSV den Todesstoß verpasst hat ;) )

Als nächster Gegner wartet am 01.12. mit Helbersdorf II der nächste unbequeme Gegner. Auf geht's.......

Sieg am Montagabend gegen Netzkante

08-11-2017 @ 13:54, Berichte Volleyball 1. , Ingo

Am Montag ging es zu Netzkante und wir wollten unbedingt einen Sieg mit drei Punkten. Das erste Spiel mussten wir pfeifen und wir sahen einen Sieg von Helbersdorf I, wobei das Potential von Netzkante aufblitzte, sobald Helbersdorf die Zügel ein bisschen schleifen ließ. Wir waren an diesem Abend 9 Leute, wobei Andreas noch kurzfristig wegen Krankheit abgesagt hatte. Das Einschlagen von Netzkante, wieder einmal mit verschiedenen neuen Leuten, sah wieder besser als bei uns aus, aber da fehlte ja noch der Block, der uns ja erst richtig motiviert und Netzkante stört. Wir begannen mit Micha und Daniel für Mitte, Marcel als Zusteller, Henne und Andy Diagonal und Robert als Universal. Wir begannen gleich mit sauberen Annahmen und konnten dadurch schöne Angriffe aufbauen. Die Annahme blieb im gesamten 1.Satz sehr gut und Marcel musste nicht viel laufen. Mit guten Aufgaben wurde Netzkante immer unter Druck gesetzt und konnte das eigene Spiel nicht aufziehen. So gewannen wir den ersten Satz sicher, was wahrscheinlich nicht so positiv war. Im zweiten Satz steckten wir ein paar Prozente zurück und schon liefen wir immer einen Rückstand hinterher. Die Annahme saß nicht und wenn doch, war der Angriff nicht erfolgreich. Auch die Aufgabenqualität ließ nach. So ging der zweite Satz an Netzkante. Im entscheidenden dritten Satz konnten wir unsere Qualitäten wieder besser zeigen. Wir kamen in der Annahme wieder ran und auch die Angriffe klappten wieder. So konnten wir den dritten Satz wieder sicher gewinnen. Positiv würde ich Andreas für seine Aufgaben in diesem Spiel herausheben und das wir es doch ganz gut schaffen uns wieder zu fokussieren und eine Schippe drauflegen können. Das Wechselpotential müssten wir vielleicht noch schneller nutzen.

Es spielten: Henne, Andy, Micha, Stefan, Markus, Daniel, Robert, Ingo, Marcel,

an der Linie: Volker